»5. april 2009 21:49h ich sitze nun hier und schreibe ein paar zeilen in den wind, ohne auch nur im entferntesten darüber nachzudenken, warum ich das tue. es ist einfach so. und es ist kein tagebuch. es ist nicht einmal meines. es ist schlimmer. es ist alles wahr. und passiert. irgendwo. irgendwann.

10. April 2016. Kaum zu glauben. Und doch. Es ist geschehen. Die Jahre haben einen anderen Rhythmus als ich. Sie sind langsamer. Hier vergeht die Zeit schneller. Bei mir zu schnell. Es wird Zeit, langsamer zu werden, damit mich meine eigene Zeit wieder einholen kann. Wo käme ich sonst hin, wenn ich das nicht beachten würde? Eben. Nicht weit.

18. Oktober 2014. Es war alles anders. Aus dem Tritt. Aus dem Tritt. Wieder herauszukommen ist nicht einfach. Und doch. Es geht. Wieder. Mögen die kommenden Monate beweisen, dass ich existiere. Wirklich. Wahrhaftig. Und hier wieder schreibe. Ich vermisse das Schreiben.

2. Februar 2014. Die Tage sind nicht meine. Keine Ahnung, was hier passiert. Fast fünf Jahre vergangen. Keine Zeile. Und doch. Wo alles hin ist? In meinem Kopf. Und der Tag wird kommen. Wenn alles hier steht. Und dann wird es hell.

29. November 2012. Noch immer keine neuen Geschichten. So viele sind da. Aber nicht hier. Arbeit. Ich versuche.

7. September 2012. Wo bin ich? Wenn nicht hier. Sehe nichts von mir hier geschrieben. Was war geschehen? Eigentlich viel und »eigentlich« ist an sich schon ein Wort mit vielen Hindernissen. Es tut mir leid. Wirklich. Ab Oktober habe ich wieder Luft. Ich will. Und werde. Ich bin. Hier. Genau hier. Und Sie und Du? Auch. Schön. Bis gleich.

23. Februar 2012. Erstaunlich. An dieser Webseite kann jeder die Zeit ablesen. 2006, 2009 und nun 2012. Es scheint so, als würden alle drei Jahre neue Impulse kommen. Ich bin gespannt und freue mich auf Sie. Ein neue Design ist schon überlegt.

Nun ist der 6. April 2011. Unglaublich, wie die Zeit vergeht. Zwei Jahre nach den letzten Worten hier und nichts Neues. Dabei ist soviel geschehen. Lesen Sie einfach dennoch ein wenig hier - es sind immerhin über 300 Geschichten. Bis demnächst. Das Projekt autologie ist nicht eingeschlafen, nur auf Eis gelegt.

Mittlerweile ist der 18. Juli 2010, wenn ich das hier gerade schreibe. Und ich komme nicht dazu. Bitter. Aber das wird noch.